KEINE ANGST!

Keine Angst vor dem Bohrer.

Manche Menschen leiden unter extremer Anspannung und Angst vor einer Zahnsanierung. Die Frage, wie sich diese vermeiden oder verringern lassen, beschäftigt uns natürlich auch im Zahnhaus.

Die Psychologie der Ablenkung.

Viele Patienten schätzen es, wenn wir vor der Behandlung ruhig und sachlich über das Bevorstehende reden. Angstpatienten hingegen wollen meist keine ausführlichen Details hören. Was sie brauchen, ist Ablenkung! Warum? Weil Zahnarztangst in erster Linie durch eine besonders intensive Vorstellung oder angespannte Erwartung eines Schmerzes entsteht. Da es also nicht um den Schmerz als solchen geht, sondern “nur” um die innere Vorstellung davon, verringert sich das Angstgefühl, sobald die Gedanken “woanders hingelenkt” werden. Zudem bemühen wir uns um eine besonders vertrauensvolle, beruhigende Atmosphäre. Schließlich trägt auch ein starkes Vertrauen zum Entspannen bei.

Dass die eigentliche Arbeit dann feinfühlig und so angenehm wie möglich geschieht, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.